Schönheit

Effektive Mittel gegen Falten

Mit dieser Frage beschäftigen wir uns schon seit geraumer Zeit. Wie schafft man es kleinere oder auch größere Fältchen so lange als möglich hinauszuzögern bzw. schon vorhandene Fältchen so gut als möglich wieder verschwinden zu lassen? Es gibt sie tatsächlich. Die kleinen Mittelchen, die helfen können Falten gar nicht erst entstehen zu lassen bzw. die schon vorhandenen Fältchen so gut wie nur irgendwie möglich zu kaschieren, um jünger, frischer und strahlender zu wirken.

In den meisten Köpfen ist verankert, dass die Bildung von Falten ca. ab 30 beginnt, doch das stimmt nicht. Tatsächlich beginnt die Haut ab einem Alter von 25 Jahren langsam aber doch zu altern. Doch der Hautalterung kann man mit effektiven Mitteln entgegen wirken und so diese Alterung der Haut noch um ein paar Jahre nach hinten verschieben.

Hilfsmittel Nr. 1

Ein erstes sehr hilfreiches Mittel gegen Falten ist Hyaluronsäure. Ganz wichtig gegen die Entstehung von Falten ist Feuchtigkeit. Wenn die Haut mit genügend Feuchtigkeit versorgt wird, so kann die Bildung von Falten vermieden werden.

Hilfsmittel Nr. 2

Auch das Supervitamin Retinol kann sehr wirksam gegen Falten sein. Retinol ist eine Unterart von Vitamin A und das kann ein echter Killer gegen Falten sein. Das ist auch der Grund warum Präparate mit Vitamin A boomen und als eine Art Verjüngungskur wirken.

Hilfsmittel Nr.3

Auch Ultraschall kann ein effektives Mittel sein, um Falten zu entfernen. Mit Hilfe von Glas- oder Sandstrahlen wird die oberste Hautschicht entfernt und somit sehr gut massiert. So werden abgestorbene Hautschuppen von der Haut entfernt und die Haut ist nach dieser Anwendung besonders aufnahmefähig. Das heißt, dass sie die Feuchtigkeit aus Cremes und Masken besonders gut aufnehmen, speichern und verwerten kann und das hilf auch der Bildung von Falten entgegen und schon bestehende Falten können so mit sehr erfolgreich gemildert werden.

Hilfsmittel Nr. 4

Auch Kälte ist eine sehr gute Methode um Falten einfach weg zu frieren. Dazu wird flüssiger Stickstoff in die zu behandelnden Falten gespritzt. Mit dieser Methode sollen die Nerven in der Umgebung der Falten getroffen werden und durch die ruhig gestellten Muskeln können sich keine neuen Falten mehr bilden. Der Vorteil zu Botox ist, dass bei dieser Methode die Gesichtszüge nicht so starr wirken wie bei der Behandlung mit dem Nervengift Botox. Bei dieser Kältemethode wirken die Gesichtszüge trotzdem noch immer natürlich.

Hilfsmittel Nr. 5

Auch Eigenfett ist ein beliebtes Mittel für die Milderung von Falten. Diese Methode ist aber sehr aufwendig und kann nur bei einem Arzt durchgeführt werden, denn vor der eigentlichen Behandlung muss Fett aus dem eigenen Körper abgesaugt werden, um danach wieder in die zu behandelnden Stellen im Gesicht mit der Hilfe einer Spritze injiziert werden kann.

Hilfsmittel Nr. 6

Auch Faceliftings sind eine eher kompliziertere Methode, um Falten effektiv zu glätten, denn ein Fachlifting stellt eine Operation dar und kann ebenfalls nur von einem Arzt bzw. einem Chirurgen gemacht werden. Dazu werden die Patienten unter Vollnarkose gesetzt. Normalerweise dauert so eine Operation zwischen zwei und fünf Stunden.

Abschließend kann gesagt werden, dass kleine und feine Fältchen gut mit der Hilfe von Feuchtigkeit, Hyaluronsäure, Vitamin A und Feuchtigkeit gemildert werden können bzw. kann Falten mit diesen Hilfsmitteln vorgebeugt werden. Einen operativen Eingriff oder den Einsatz von Botox sollte man sich wirklich sehr gut durch den Kopf gehen lassen und mögliche Risiken und Fragen sollten im Vorfeld unbedingt mit dem behandelnden Mediziner abgeklärt werden. Dazu ist es wichtig einen wirklich kompetenten Chirurgen aufzusuchen, der nicht nur auf Ihr Geld aus ist.

Schöne Füße im Sommer – Hornhaut sicher entfernen

Speziell im Sommer möchte man gepflegte und schöne Füße haben und dazu zählt natürlich auch die lästige Hornhaut auf den Füßen zu entfernen. Aber wie macht man das möglichst sicher und ohne sich zu verletzen?

Unsere Füße brauchen eine leichte, dünne Hornhautschicht um belastbar zu sein, aber dicke Hornhaut oder rissige Füße sind ein Tabu im Sommer. Zum Entfernen der Hornhaut sind mehrere Schritte notwendig.

Fußpflege in wenigen Schritten

Im ersten Schritt sollte ein Fußbad genommen werden. Dieses Fußbad ist dazu da, um die Haut aufzuweichen. Die Füße sollten ca. 5 Minuten in Wasser mit basischem Fußbadesalz getaucht werden. Im zweiten Schritt bekommen alle verhornten Stellen, wie zum Beispiel Fußballen oder Ferse eine Abreibung mittels einer Fußfeile. Dabei ist aber Vorsicht geboten. Es sollte auf keinen Fall zu wild gearbeitet werden, denn sonst wird zu viel Hornhaut abgetragen, denn je mehr Hornhaut abgetragen wird, umso mehr Hornhaut wird von unserem Körper auch wieder nachgebildet. Von Hornhauthobeln sollte unbedingt abgesehen werden, da mit diesen Geräten eine viel größere Verletzungsgefahr besteht. Mit der Hilfe eines “Fühltests” kann gefühlt werden, ob genug Hornhaut abgetragen wurde. Die Haut an Ballen und Fersen sollte sich immer noch dicker anfühlen als auf den restlichen Fuß. Im dritten Schritt sollte dann Pflege für die Füße aufgetragen werden. Hierzu gibt es spezielle Fußpflegecremes, die den behandelnden Füßen extra Geschmeidigkeit durch Feuchtigkeit verleihen. Außerdem beugen diese speziellen Cremes einer erneuten starken Bildung von Hornhaut vor.

Mit diesen wenigen Tipps können Füße in Flip Flops, Sandalen und Co. der Hingucker des Sommers werden.

Hausmittel gegen Hornhaut

Es gibt zahlreiche Hausmittel, die sich ganz einfach für die Anwendung gegen Hornhaut eigen. So kann ein Bimsstein ausgezeichnet dazu genutzt werden. Diese Art Stein ist eine der ältesten Methoden, mit der versucht wird hartnäckige Hornhaut schnell und effektiv zu entfernen. Dieser weiche Stein schleift die verhornte Haut ganz einfach ab. Auch Salz ist ein gutes Hausmittel gegen Hornhaut. Das Salz kann ganz einfach in warmes Wasser gegeben werden und darin können dann die Füße gebadet werden. So wird die Haut weich und lässt sich dann ganz einfach mit einem Bimsstein oder mit einer Hornhautfeile entfernen.

Auch Natron ist eine Wunderwaffe gegen Hornhaut. Für diese Anwendung wird ganz einfach ein Esslöffel in das Wasser für das Fußbad gegeben und so wird die Haut auch weich und lässt sich gut entfernen. Für einen guten und vor allem entspannenden Geruch kann noch ätherisches Orangen- oder Zitronenöl in das Badewasser hinzugefügt werden.