Schönheit

Schöne Füße im Sommer – Hornhaut sicher entfernen

Speziell im Sommer möchte man gepflegte und schöne Füße haben und dazu zählt natürlich auch die lästige Hornhaut auf den Füßen zu entfernen. Aber wie macht man das möglichst sicher und ohne sich zu verletzen?

Unsere Füße brauchen eine leichte, dünne Hornhautschicht um belastbar zu sein, aber dicke Hornhaut oder rissige Füße sind ein Tabu im Sommer. Zum Entfernen der Hornhaut sind mehrere Schritte notwendig.

Fußpflege in wenigen Schritten

Im ersten Schritt sollte ein Fußbad genommen werden. Dieses Fußbad ist dazu da, um die Haut aufzuweichen. Die Füße sollten ca. 5 Minuten in Wasser mit basischem Fußbadesalz getaucht werden. Im zweiten Schritt bekommen alle verhornten Stellen, wie zum Beispiel Fußballen oder Ferse eine Abreibung mittels einer Fußfeile. Dabei ist aber Vorsicht geboten. Es sollte auf keinen Fall zu wild gearbeitet werden, denn sonst wird zu viel Hornhaut abgetragen, denn je mehr Hornhaut abgetragen wird, umso mehr Hornhaut wird von unserem Körper auch wieder nachgebildet. Von Hornhauthobeln sollte unbedingt abgesehen werden, da mit diesen Geräten eine viel größere Verletzungsgefahr besteht. Mit der Hilfe eines “Fühltests” kann gefühlt werden, ob genug Hornhaut abgetragen wurde. Die Haut an Ballen und Fersen sollte sich immer noch dicker anfühlen als auf den restlichen Fuß. Im dritten Schritt sollte dann Pflege für die Füße aufgetragen werden. Hierzu gibt es spezielle Fußpflegecremes, die den behandelnden Füßen extra Geschmeidigkeit durch Feuchtigkeit verleihen. Außerdem beugen diese speziellen Cremes einer erneuten starken Bildung von Hornhaut vor.

Mit diesen wenigen Tipps können Füße in Flip Flops, Sandalen und Co. der Hingucker des Sommers werden.

Hausmittel gegen Hornhaut

Es gibt zahlreiche Hausmittel, die sich ganz einfach für die Anwendung gegen Hornhaut eigen. So kann ein Bimsstein ausgezeichnet dazu genutzt werden. Diese Art Stein ist eine der ältesten Methoden, mit der versucht wird hartnäckige Hornhaut schnell und effektiv zu entfernen. Dieser weiche Stein schleift die verhornte Haut ganz einfach ab. Auch Salz ist ein gutes Hausmittel gegen Hornhaut. Das Salz kann ganz einfach in warmes Wasser gegeben werden und darin können dann die Füße gebadet werden. So wird die Haut weich und lässt sich dann ganz einfach mit einem Bimsstein oder mit einer Hornhautfeile entfernen.

Auch Natron ist eine Wunderwaffe gegen Hornhaut. Für diese Anwendung wird ganz einfach ein Esslöffel in das Wasser für das Fußbad gegeben und so wird die Haut auch weich und lässt sich gut entfernen. Für einen guten und vor allem entspannenden Geruch kann noch ätherisches Orangen- oder Zitronenöl in das Badewasser hinzugefügt werden.