HydraFacial® im Selbsttest – mein Münchener Hydrafacial Erfahrungsbericht

Fast alle Frauen, aber mittlerweile auch viele Männer, träumen von schöner und reiner Haut mit einem gewissen Glow. Mit der Hilfe von HydraFacial® soll dieser Traum endlich Realität werden, aber was ist dran an dieser Behandlung? Gelingt es wirklich dieses Ziel mit dem Beauty Treatment zu erreichen?

Die meisten von uns haben eher keine Haut à la Hollywood, sondern viel mehr trockene, spröde Haut, denn im Alltag ist es nicht immer so einfach die Haut mit genügend Feuchtigkeit versorgen zu können. Bei den meisten von uns kommt es in regelmäßigen Abständen auch vor, dass sich Pickel und kleinere Hautunreinheiten auf der Stirn oder auf der Nase zeigen. Die Haut à la Hollywood scheint da ein ganz weit entfernter Traum zu sein, aber muss das so bleiben? Experten sind der Meinung, dass diese Schönheitsbehandlung für alle Menschen mit den unterschiedlichsten Hauttypen geeignet ist.

Hydrafacial München – Ablauf der Behandlung

Die Hydrafacial Behandlung verläuft in vier Schritten. Zuerst wird die Haut mit einer Art kleinem Staubsaugern von abgestorbenen Hautzellen gereinigt, danach kommt ein Säurepeeling zur Anwendung, das die tieferen Poren von Ablagerungen und abgestorbenen Hautzellen reinigt. Das Peeling kribbelt ein wenig, doch dieses Gefühl ist sogar angenehm, dauert aber auch nicht lange, denn im dritten Schritt wird wieder mit dem kleinen Staubsauger gearbeitet. Dieser Staubsauger zieht im Schritt drei die gelösten Ablagerungen aus den tieferen Poren heraus. Im vierten Schritt wird er Haut dann noch einmal eine gute Tat getan. Sie wird mit Vitaminen, Mineralien und Hyaluronsäure versorgt. Dieser vierte Schritt wird ebenfalls Hydration genannt. Zum Abschluss kommt rotes und blaues Licht zum Einsatz, das die Haut beruhigen sollte und die Durchblutung fördert.

Hydrafacial München – Mein Ergebnis

Gleich nach dem Ende der Behandlung war das Ergebnis sofort sichtbar. Die Haut war frisch und gut durchblutet. Alles in allem war der Teint wie nach einem langen, ausgedehnten Spaziergang an der frischen Luft. Meine Wangen waren rosig und die Haut fühlte sich angenehm weich an. Schon nach ein paar Stunden waren auch die kleinen Rötungen, die durch die Hautbehandlung entstanden waren wieder weg. Es wurde mir empfohlen, dass ich in der nächsten Zeit vor dem Sonnenbad unbedingt immer Sonnencreme auftragen sollte, um Hautirritationen zu vermeiden. Am Abend nach der Hautbehandlung wurde mir ebenfalls nahegelegt früh schlafen zu gehen und noch viel Flüssigkeit in Form von Wasser zu mir zu nehmen. Am nächsten Morgen war er dann da der Glow à la Hollywood. Es hat stimmt also wirklich. Diese Hautbehandlung schafft es tatsächlich die Träume von weicher, makelloser und glänzender Haut Realität werden zu lassen.

Das HydraFacial® schafft es also wirklich unreine, matte, müde und trockene Haut in eine weiche, glänzende, erholte Haut ganz ohne Pickeligen und Fältchen zu verwandeln und das ganz ohne Botox und Co. Diese Behandlung hat es geschafft eine neue Ära der Tiefenreinigung einzuläuten.

 

Hydrafacial – Welches Fazit lässt sich ziehen?

Abschließend kann gesagt werden, dass meine Erwartungen sehr hoch waren und sie wurden übertroffen. Ich hatte große Erwartungen und ich habe viel dafür bekommen. Ich sehe frisch, erholt aus. Viele meiner Freunde und Bekannten haben mir schon die Frage gestellt, ob ich auf Urlaub war. Ich verneinte die Frage und erzählte von dieser tollen Hautbehandlung, die ich wirklich jedem sehr empfehlen kann. So ist es möglich ständig ein paar Jahre jünger auszusehen und das ganz ohne Chemie wie bei Botoxanwendungen. Der Zeitaufwand für die Behandlung hält sich ebenfalls in Grenzen. Es ist möglich diese Gesichtsbehandlung in der Mittagspause durchführen zu lassen. Das heißt es ist möglich müde, schlaff und mit trockener Haut aus der Arbeit zu gehen und strahlend, erholt und mit weicher Haut wieder dorthin zu kehren.