Rote Flecken im Gesicht? Ursachen und Behandlung

Rötliche Flecken bzw. Verfärbungen im Gesicht sind ein unbeliebter Gast. Die Ursachen für diese nervigen roten Flecken können die unterschiedlichsten Ursachen haben.

Rote Flecken aufgrund von Akne

Akne kann ein häufiger Grund für diese rötlichen Flecken sein. Schuld für Akne sind meist Hormone bzw. eine hormonelle Veränderung im Körper. Akne bringt nicht nur Mitesser und lästige Pickel mit sich, sondern auch rote Flecken können die Folge von Akne sein. Sollten die roten Flecken ausgelöst durch Akne sein, so sollten fettige Cremes unbedingt vermieden sein. Hausmittel, die desinfizierend und antibakteriell wirken, können auf die betroffenen Stellen aufgetragen werden. Diese Hausmittel sind zum Beispiel Apfelessig, Kurkuma oder Aloe Vera.

Rote Flecken durch überem Abwehrsystems pfindliche Haut

Viele Menschen leiden unter überempfindlicher Haut und fast keine Creme wird den Anforderungen der Haut gerecht. Schuld für diese Rötungen ist eine Störung des im Körper, so ist die Lenkung der Blutgefäße fehlerhaft.
Der Weg zum Arzt kann Abhilfe bei diesem Problem bringen, aber auch eine sorgfältige Gesichtspflege kann sehr hilfreich sein. Es sollten unbedingt pH-neutrale Pflegeprodukte zum Einsatz kommen. Heiße Duschen, Sauna und scharfes Essen sollte so gut es geht vermieden werden.

Mundrose kann auch ein Auslöser für rote Flecken sein

Diese Mundrose bzw. kleine Knoten im Gesicht entstehen durch die Übermäßige Verwendung von Pflegeprodukten im Gesicht. Die Haut sehnt einen Tag one Beauty-Produkten und ohne Make-Up herbei, denn zu viele Pflegeprodukte können die natürliche Hautbarriere der Haut zerstören.

Rote Flecken aufgrund von Hitze

Auch Hitze kann rote Flecken in unserem Gesicht auslösen. Diese kleinen Pickel und Flecken entstehen meist, wenn das Gesicht zu lange in der Sonne war, wenn es sehr heiß war und wenn man sehr viel geschwitzt hat. Diese Flecken bzw. Pickel stören die Betroffenen nicht nur optisch, sie können auch unangenehm jucken. Aber auch wenn es juckt es sollte unbedingt darauf geachtet werden auf gar keinen Fall zu kratzen, denn so können sich die Pickel entzünden und das kann dann in weiterer Folge schmerzhaft werden. Die beste Abhilfe bei diesen Hitzeflecken ist Abkühlung.

Auch eine feuchte, kühle Kompresse bzw. ein nasser Waschlappen kann Wunder wirken. Ist man anfällig für solche Hitzeflecken, so sollte man unbedingt Sonnencremes verwenden. Außerdem sollte darauf geachtet werden leichte Kleidung zu tragen, in der man nicht zu sehr schwitzt. Das gleiche gilt auch für die Bettwäsche, denn auch eine zu warme Bettwäsche kann Pickel und Flecken auslösen, weil der Körper viel mehr schwitzt, als mit einer angenehm, kühlen Bettwäsche.